Second Hand - die besten Plattformen im Überblick

Second Hand - kaufen und verkaufen

es liegt immer mehr im Trend, denn es ist nicht nur billiger, sondern auch besser für die Umwelt und die Müllreduktion .

Ich möchte euch hier einen kleinen Überblick über die Plattformen geben, die ich selbst benutze oder schon einmal benutzt habe. Es geht hier nicht nur um Fashion oder Kleidung sondern auch um alle anderen Sachen aus eurem Haushalt, die zu schade zum Wegwerfen sind :)

 

Da ich natürlich die Plattformen beim Namen nennen muss, damit ihr wisst von was ich rede, ist das hier Werbung und muss als solche gekennzeichnet werden. Allerdigs werde ich weder bezahlt noch arbeite ich für eine der Seiten!

 

Ich fange mit meiner lieblings Seite an: Kleiderkreisel

  1. Welche Produkte können hier verkauft werden; wie der Name schon sagt, geht es hier wirklich nur um Kleidung, Schuhe und Accessoires. Es können Herren und Damen Teile angeboten und gekauft werden. Es sind wirklich alle Marken vertreten, von billigen kleinen no name Marken bis hin zu den ganz Großen.
  2. Preise: da die Verkäufer ihre Preise selbst festlegen können, variieren diese sehr, aber mir ist es noch nie passiert, dass man nicht noch etwas handeln konnte. Man findet aufjeden Fall das ein oder andere Schnäppchen :)
  3. Verkaufen: Verkaufen ist ganz easy, man macht ein schönes Foto, schreibt ein paar Details dazu in die Verkaufsmaske und drückt auf 'verkaufen'. Das Teil ist jetzt online und kann von anderen Usern gefunden werden.
  4. Gebühren: Grundsätzlich ist Kleiderkreisel kostenlos, es gibt allerdings 2 Arten, auf die man Geschäfte mit anderen machen kann.
    1. Privat per Nachricht: jemand findet dein Teil schön, schreibt dir das, und ihr einigt euch auf einen Preis, tauscht eure Daten aus und fertig. Du verschickst es und kannst es dort als verkauft markieren, ohne Kosten.
    2. Über das Kleiderkreisel System: Jemand drückt bei einem Artikel auf 'Kaufen', ihr müsst keinen persönlichen Kontakt haben. Dir wird die Adresse angezeigt und das Geld befindet sich in deinem virtuellen Geldbeutel bei Kleiderkreisel. Hier fallen nur für den Käufer Kosten an, und zwar beim Bezahlen mit Paypal. Alle anderen Bezahlmethoden sind kostenlos.
  5. Kaufen: wie oben erklärt, gibt es hier 2 Möglichkeiten. Bei Nr. 2 ist man über Kleiderkreisel abgesichtert, falls du kein Produkt bekommst, erstattet dir Kleiderkreisel dein Geld zurück. Bei Nummer 1 ist das natürlich nicht so.

eine weitere Funktion von Kleiderkreisel ist Mamikreisel

es funktioniert genauso wie Kleiderkreisel, allerdings werden hier nur Produkte rund ums Baby und Kind verkauft. Nicht nur Kleidung, auch Kinderwägen, Schlafsäcke und alles andere, was mit Mami sein zu tun hat. (auch Umstandsmode)

 

 

Plattform Nummer 2: Ebay

  1. Welche Produkte werden hier verkauft: wirklich ALLES! von Kleidung, über Möbel, Elektrogeräte, Haushaltsgegenstände etc. etc. etc.
  2. Preise: Hierzu kann ich nur aus meiner Erfahrung sprechen: in Sachen Fashion, bekommt man beim Verkauf  hier weniger als bei Kleiderkreisel. Als Käufer kann man so natürlich super Schnäppchen machen!
  3. Verkaufen: Das Verkaufen ist auch hier ganz einfach. Man wählt aus, ob man auf sein Produkt Gebote erhalten möchte oder einen Festpreis festlegen will. Die Verkaufsmaske ist auch übersichtlich und unkompliziert
  4. Gebühren: Die sind hier teilweise etwas versteckt. Also zunächst zahlt man für jeden verkauften Artikel 10% Provision an Ebay. Beim Einstellen der Artikel können aber auch Kosten anfallen: Wenn man die Uhrzeit wann der Artikel online geht einstellen will, wenn man den Startpreis fürs Bieten erhöht haben möchte usw. Das steht dort immer in kleinen info Kästchen dabei, also passt etwas auf, wenn ihr etwas hochladen möchtet.
  5. Kaufen: Durch den Ebay Käufer und Verkäufer Schutz ist man hier auf der iicheren Seite. Kommt ein Produkt nicht bei dir an, kümmert sich Ebay um dein Problem, du musst nichts weiter tun als es zu melden.

 

eine weitere Funktion von Ebay: Ebay Kleinanzeigen

  1. Welche Produkte werden hier angeboten: Hier findet man auch so ziemlich alles was man sucht, es ist aber ein Fokus auf Möbel und sperrige Dinge gelegt worden, da hier viel selbst abgeholt wird. Der Unterschied zum normalen Ebay: Hier findest du auch Dienstleistungen, Wohnungen usw.
  2. Preise: Für teurere Dinge bekommt man hier gutes Geld: Elektrogeräte, Vintage Schätze, Marken Kleidung/Accessoires. Da hier eher nach Marken gesucht wird, bekommt man seine billigen Teile nicht sehr gut weg..
  3. Verkaufen: kinderleicht, einfach ein Bild machen und die Verkaufsmaske ausfüllen, Ort auswählen und fertig. Geschrieben wird nur persönlich über Nachrichten, dort wird auch alles geklärt, was den Kauf betrifft. Achtung vor Betrügern!
  4. Gebühren: Absolut keine! Man kann sich allerdings Dinge wie 'Pushs' kaufen, damit der Artikel eine besondere Farbe bekommt oder wieder ganz oben auftaucht
  5. Kaufen: Hier muss man wirklich aufpassen, bei wem man etwas kauft. Lasst euch weitere Bilder, Rechnungen und weiteres schicken, bevor ihr einen Kaufvertrag abschließt.

 

Wenn ihr zu faul seid, eure Kleidung selbst online zu stellen gibt es hier 2 Plattformen die euch interessieren könnten.

Remixshop

  1. Produkte: hier gibts alles rund um Fashion, sowohl Herren, Damen als auch Kinder Kleidung, Schuhe, Accessoires.
  2. Preise: Jeden Tag um 15 Uhr werden die preise um 5% gesenkt, man findet hier wirklich unglaubliche Schnäppchen!
  3. Verkaufen: Ihr ordert bei Remixshop online einen Remixbag, das ist eine Plastik Tüte (ja leider Plastik) in die ihr all eure Teile reintun und kostenlos zu Remix zurück schicken könnt. Achtung: Remix nimmt nicht jedes Teil an! schaut eure Sachen davor gut an, ob sie in Ordnung sind. Remix macht dan für euch die Fotos, stellt die Teile online und ihr könnt gemütlich von Daheim zu sehen, wie eure Teile verkauft werden.
  4. Gebühren: natürlich machen die das alles nicht zum Spaß und ihr müsst einen teil des Erlöses abgeben. Je nach Verkaufspreis sind das Prozentual andere Anteile, die genauen Prozente entnehmt ihr bitte deren Webiste.
  5. Kaufen: wie bei einem normalen Online Shop. Ihr könnt allerdings, fall ihr auf Remix schon was verkauft habt, euer Guthaben zum Shoppen benutzen.

 

Rebelle

funktioniert ähnlich wie bei Remix, nur dass ihr hier eure Teile auch selbst hochladen könnt, Provision fällt dennoch an.

der Unterschied: hier werden nur Marken Teile angenommen!

Ihr könnt eure Teile hinschicken und die verkaufen sie für euch. Die genauen Prozente der Provision entnehmt ihr bitte der Website.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0